Das nenn mal eine Verbindung von Off- und Onlinemedien.
Eine Strategie die ich bisher noch nicht gesehen habe trotz pendeln im öffentlichen Nahverkehr.

Qr-Codes deren Link gescannte Artikel direkt in den Warenkorb des Nutzers legen.
scannen, bestellen, bezahlen, bekommen.

Mich würde die Konvertierung interessieren.
Durch den QR-Code trackbar wäre es interessant zu erfahren wie die die Statistik der Kaufabbrüche und Impulskäufe aussieht.
Die Wahl der Artikel auf dem Plakat wird mit absoluter sicherheit der größte Faktor beim Erfolg dieser Strategie sein.
Da Shopbetreiber aber ihre Ware kennen und so Schnelldreher, Hotseller, Bongoptimierte Ware oder Aktionsware anpreisen können denke ich das es zumindest kein unabwägbarer Faktor sein dürfte.

20131219-064721.jpg